Jubla Jahresthema 2018

Traditionelles Menue

Dreierlei Spätzli mit Rahmschnitzel und "Bohnenwellelei"

Dieses Menue darf bei uns im Sommerlager nicht fehlen!
So geht's:
Den Spätzliteig klopfen und ruhen lassen.
Einen Teig haben wir mit frischen Kräutern und den anderen mit Tomatenmark aufgepeppt.
Wichtig ist das genügend kochendes Wasser vorbereitet ist denn das braucht ihr um die Bohnen zu kochen und danach die Spätzli
Die Bohnen rüsten, kochen und anschliessend abkühlen lassen
wenn sie kalt sind mit einer Tranche Speck umwickeln.
Für das Rahmschnitzel: Zwiebeln, Knobli und frische Kräuter- wie Rosmarin, wenig Thymian und Oregano- anschwitzen, mit Weisswein ablöschen, den Rahm dazugeben und in einen grossen Topf geben.
Die Schweinsplätzli würzen, kurz anbraten und zur Sauce in den Topf geben.
Nun da die Sauce vor sich hin köchelt und die "Bohnenwelleli" vorbereitet sind, kommt der Spätzliteig zum Zug.
Die Spätzli werden ganz klassisch wie zuhause fertiggestellt.
Wenn der ganze Spätzliteig verarbeitet ist werden die "Bohnenwelleli" angebraten, die Sauce noch einmal aufgerührt und die Leiterinnen "tröten" zum Abendessen und nun serviert werden.
En Guete!

RANG: 8

Punktezusammenstellung

Publikum: 40
Fachjury: 0
Projektgruppe: 0
Total Punkte: 40
Erfasser: Jana
Schar/Gruppe: Blauring Schaffhausen
Einsendedatum: 9. August 2018

Kommentare

"Woooow"


"Mmmmmmh"


"Super gmacht!"


"Ich chume den verbii go esse:-)"


"<3"


"jana isch de besht"


"Sooo fein"


"Und lecker wars :P"